Unterstützung Impfzentrum

Im Zeitraum vom 04.03.2021 bis 06.03.2021 unterstützte die Feuerwehr Zirndorf die Impfkampagne des Landkreises Fürth im Kampf gegen das Coronavirus. Um die Über-80-Jährigen regelkonform impfen zu können, wurde ein mobiles Impfzentrum in der Paul-Metz-Halle in Zirndorf eingerichtet, welches von einem Impfteam besetzt wurde. Die Aufgaben der Feuerwehr bestanden unter anderem aus der Einlasskontrolle, der Sorge für den ordnungsgemäßen Ablauf und der Unterstützung der älteren Mitbürger. Durch die gute Zusammenarbeit mit dem Impfteam konnten täglich ca. 200 Personen geimpft werden.

Bluelightfirestation

In der vergangenen Woche wurde die Feuerwehr Zirndorf von der Feuerwehr Weinzierlein zur #bluelightfirestation nominiert. Das Ergebnis auf diese folgt nun über die Hompage. Die Challenge wurde ins Leben gerufen, um nach außen zu zeigen, dass die lokalen Feuerwehren, trotz der Corona-Pandemie, einsatzbereit bleiben. So selbstverständlich auch die Feuerwehr Zirndorf, auch wenn der andauernde Lockdown die Ausbildungs- und Übungsdienste beeinträchtigt.

Nachwuchs im Fuhrpark

Gegen Ende des Jahres 2020 war es endlich soweit und der neue V-LKW der Kernstadtwehr, aufgebaut durch die Firma Hensel, kam in Zirndorf an.
Dieser stellt einen Quantensprung im Vergleich zum vorherigen Fahrzeug dar und wird durch seine Beschaffenheiten die Einsatztaktiken der Feuerwehr erheblich verbessern. Mit dem Kran ist es möglich verschiedene schwere Gegenstände anzuheben, was gerade im Bereich der schweren technischen Hilfeleistung neue Möglichkeiten eröffnet. Dafür wurden unter anderem ein Greifer, eine Schaufel, eine Traverse, ein Großtierbergetuch, sowie diverse Anschlagmittel beschafft.
Die Ladefläche bietet Platz für 9 Rollwägen. Durch diese kann das Fahrzeug, je nach Einsatzlage, individuell beladen werden. Gerade bei Einsätzen mit großem Materialaufwand, oder bei welchen es sehr spezieller Ausrüstung bedarf, werden solche Rollwägen benötigt.
Bevor dieser jedoch in den Dienst geht, bedarf es noch einer Einweisung für die Maschinisten, was durch die aktuellen Corona-Auflagen die Feuerwehr vor eine Herausforderung stellt.
Demnächst werden noch weitere Informationen zum neuen Fahrzeug folgen.

Hier geht es zu weiteren Informationen