Anleitung Reservierung Fitnessraum

Allgemeines:

  • Trotz der Buchungen aufeinander Rücksicht nehmen. Wenn der vorherige Raumnutzer noch ein paar Minuten benötigt, sollen ihm diese gewährt werden. Umgekehrt gilt, wenn man noch nicht fertig ist und die nächste Person mit Buchung wartet, sollte man das Training zügig beenden. (Sollte aber ja auch alles selbstverständlich sein)
  • Den Raum bitte möglichst effizient nutzen. Natürlich ist man meistens nicht auf die Minute pünktlich, jedoch sollte man auch nur die Zeiträume buchen, welche man dann tatsächlich benötigt. So kann der Raum von möglichst vielen Leuten genutzt werden.
    Außerdem, natürlich nur wenn es euch zeitlich Möglich ist, Abstände von einzelnen 30 Minuten Zeiträumen vermeiden, da diese meist nicht zum Training für andere Raumnutzer ausreichen.
  • Bei Problemen oder sinnvollen Anregungen an Max Neumann oder Jonas Bernecker wenden
  • Das Buchungssystem soll bis „nach Corona“ die Nutzung des Raumes regulieren. Im Anschluss wird es wieder wie zuvor nach dem „wer-zuerst-kommt-Prinzip“ ablaufen.

Anleitung:
Das einloggen habt ihr ja bereits hinter euch. Hier nochmal die detaillierte Anleitung

  1. Den Zeitraum mit der Uhrzeit, zu welcher ihr beginnen möchtet, auswählen.
  2. Diesen buchen. Dabei sollte der Name angeben werden, wenn ihr schreibfaul seid reicht auch ein Kürzel, z.B.: aus erstem Buchstaben des Vor- und erstem Buchstaben des Nachnamens.
    Außerdem müsst ihr (nach Möglichkeit eine gültige) Mailadresse angeben. An diese bekommt ihr eine Bestätigung des Buchungstermins gesendet. In dieser Mail gibt es außerdem einen Link um den Termin zu stornieren, sollte man diesen unerwartet nicht wahrnehmen können.
  3. Man schließt die Buchung für den ausgewählten Zeitraum (immer Starttermin + 30 min) ab.
  4. Sollte man mehr Zeit als diese 30 min benötigen, klickt man auf „neuer Termin“, wählt einen weiteren Zeitraum aus und wiederholt die vorherigen Schritte.
  5. Im Anschluss die gewählten Termine anhand der Bestätigungsmail kontrollieren. Die gebuchten Zeiträume sollten außerdem auch nichtmehr im Kalender auftauchen.