Verschalen eines Geschäfts in der Zirndorfer Innenstadt

Am Morgen des 04.05.2021 ging es für die Feuerwehr Zirndorf mit dem Stichwort „Gebäude sichern“ in die Nürnberg Straße. Bei einem dort ansäßigen Geschäft war die Glastür im Eingangsbereich zu Bruch gegangen.
Damit bis zur Reparatur niemand den Laden ungewünscht betreten konnte, forderte die Polizei die Feuerwehr zum Verschalen der Tür nach. Mit einer Holzkonstruktion wurde die Eingangstür verschlossen, sodass das Geschäft nun wieder, gegenüber Unbefugten, unzugänglich ist. Im Anschluss rückten alle Fahrzeuge wieder ein.

Aufbau eines Containers für Schnelltests

Die frühzeitige Identifizierung von an COVID-19 infizierten Personen ist in der Pandemiebekämpfung eines der wichtigste Instrumente. Um die Versorgung mit Tests in Zirndorf zu verbessern, wurde vergangenen Samstag auf dem ZIM-Parkplatz ein Container aufgestellt, an welchem Schnelltest durchgeführt werden können. Dieser wurde durch das THW des OV Fürth mittels Teleskoplader platziert. Die Einheiten der Feuerwehr unterstützte dabei.

Brennender PKW in Bronnamberg

Mit der Einsatzmeldung „mehrere brennende Mülltonnen“ endete die Nacht für die Feuerwehrleute aus Banderbach-Bronnamberg-Weiherhof und Zirndorf sehr abrupt. In der Leichendorfer Straße angekommen bestätigte sich diese Einsatzmeldung, jedoch stand auch ein an der Straße geparkter PKW im Vollbrand, welcher bereits auf die Hecke des Grundstücks übergriff. Der erste Trupp des 40/1 ging gleich beim Eintreffen zur Brandbekämpfung vor und löschte das brennende Fahrzeug binnen kürzester Zeit ab. Um ein Wiederaufflammen zu verhindern wurde der gesamte Innenraum des PKWs mit Schaum gefüllt, sowie dessen Batterie abgeklemmt. Nach gründlicher Kontrolle der von den Flammen betroffenen Bereichen, konnte der Einsatz nach ca. 2 Stunden beendet werden und alle Kräfte rückten ein.