«

»

Überholmanöver fordert eine eingeklemmte Person

Am Freitagmittag des 28. Dezember wurde der Rüstzug der Feuerwehr Zirndorf zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person an die Leichendorfer Kreuzung alarmiert.

Vor Ort mussten die Einsatzkräfte feststellen, dass die Einsatzstelle sich nicht wie alarmiert an der Leichendorfer Kreuzung, sondern auf der Staatsstraße 2245 zwischen Leichendorf und Wintersdorf befand.

Die Beifahrerin des überholenden Fahrzeugs musste aufgrund ihrer Verletzungen und der platzbedingten Enge mittels einer Öffnung des Daches aus dem Unfallfahrzeug befreit werden. Sie wurde dem Rettungsdienst übergeben und in ein Krankenhaus verbracht. Die weiteren Insassen der Fahrzeuge wurden ebenfalls vorsorglich vom Rettungsdienst versorgt.

Nach Räumung und Reinigung der Fahrbahn konnte die zwischenzeitlich komplett gesperrte Staatsstraße wieder freigegeben werden und die Einheiten aus Zirndorf einrücken.