Mitteilung zum Coronavirus

Nachdem das Virus „Covid-19“ Mittelfranken bereits erreicht hat und die Maßnahmen der Regierung sich immer drastischer zuspitzen, wurden in den letzten Wochen auch innerhalb der Feuerwehr Zirndorf die nötigen Konsequenzen gezogen. Diese sollen insbesondere dafür sorgen, dass die Einsatzbereitschaft für die weiterhin anfallenden Einsätze aufrechterhalten werden kann. 
Organisatorische Maßnahmen zum Schutz des Einsatzpersonals wurden getroffen. Entsprechende Infektionsschutzausstattung, die im Bedarfsfall angelegt wird, steht zur Verfügung. Dabei soll ausdrücklich darauf hingewiesen werden, dass es sich um reine Vorsichtsmaßnahmen handelt und keinesfalls Rückschlüsse auf den Gesundheitszustand der am Schadensereignis beteiligten Personen gezogen werden können. 
Bitte befolgen Sie die von der Bayerischen Staatsregierung erlassenen Regelungen genau, bleiben Sie gesund und achten Sie auf Ihre Mitmenschen !!!

Laufen für den guten Zweck

Am 15.02.2020 fand in Zirndorf der erste Spendenlauf statt. Organisiert wurde dieser durch Stefan Janker, Mitglied der aktiven Mannschaft in der Feuerwehr Zirndorf. Nachdem zuerst durch den Feuerwehrverein eine kleine Spende übergeben wurde, die der Elterninitiative krebskranker Kinder e.V. zugutekommt, ließen es sich auch die Feuerwehrleute nicht nehmen einige Runden für den guten Zweck zu laufen. So war auch die Feuerwehr Zirndorf mit einer kleinen Abordnung vertreten, welche einige Kilometer zurücklegen konnte.

CSA-Ausbildung 2020

Im Hinblick auf den neu aufgestellten Gefahrgutzug im Landkreis Fürth absolvierten 7 weitere Feuerwehrleute aus Zirndorf die Zusatzausbildung für CSA-Träger. Innerhalb von 2 Tagen wurden hierbei die Grundlagen zum Umgang mit dem Anzug und Arbeiten im kontaminierten Bereich gelehrt. Die praktische Anwendung fand dann samstags statt, wobei alle Teilnehmer im CSA verschiedene Aufgaben bewältigen mussten. Auch der Aufbau des Dekon-Platzes und dessen Nutzungen konnten gezeigt und vermittelt werden.

Ausbildung Kettensäge

Um auch in den kommenden Jahren bestens für Stürme und andere Unwetterlagen gerüstet zu sein, begann das Jahr 2020 mit der Ausbildung an der Kettensäge. Dabei wurden durch den 2. Kommandanten Frank Sandner der technische Aufbau des Gerätes, sowie verschiedene Techniken zum Schneiden erklärt und durch das Personal wenig später praktisch angewendet. Nach 3 Tagen schlossen alle 5 Teilnehmer den Kurs erfolgreich ab.