↑ Zurück zu Übungen

Kreative Übung – Knobelaufgabe

Zwei ungewöhnliche Szenarien mussten die Kameraden der Feuerwehr Zirndorf während ihres Übungsdienstes am 19. Februar bewältigen: Einerseits galt es, ein gefülltes 200-Liter-Stahlfass quer durch einen abgestellten PKW zu bugsieren, andererseits musste ein Kleinwagen über ein am Boden liegendes Steckleiterteil gehoben und verschoben werden.

Die personelle Zusammensetzung der beiden Gruppen wurde zunächst per Losentscheid bestimmt.

Der Gruppe „Fass“ stand an Material die Ausrüstung des LF 20/16, sowie einige zusätzliche Holzbohlen zu Verfügung, während die Gruppe „Leiter“ mit dem Material des RW arbeitete.

Nach Bekanntgabe der Aufgabenstellung mussten die beiden Gruppen selbständig einen Lösungsansatz entwickeln und die Aufgabe in die Tat umsetzen. Der jeweilige Stationsleiter sollte nur eingreifen, wenn Sicherheitsgrundsätze verletzt würden oder wenn Gefahr bestand, dass das Einsatzmaterial beschädigt würde.

Der Zweck hinter diesen ungewöhnlichen Übungslagen war, die Kommunikation und Zusammenarbeit innerhalb eines zufällig zusammengestellten Teams zu fördern und dabei gleichzeitig den Umgang mit den eingesetzten Gerätschaften zu trainieren.


Hit Counter provided by technology news