↑ Zurück zu Lehrgänge

Fortbildungstag „Absturzsicherung“

Fortbildungstag „Absturzsicherung“ am 2.November 2013

Während draußen der Regen prasselte und der Herbstwind die Blätter ums Haus trieb, trainierten drinnen im Schlauchturm der Feuerwache eine Handvoll Feuerwehrmänner ihre Fähigkeiten im Umgang mit den Absturzsicherungsgerätschaften der Wehr. Anlass war die für den ersten Samstag im November angesetzte tagesfüllende Fortbildungsveranstaltung für Kameraden mit dem Sonderlehrgang „Absturzsicherung“.

Am Vormittag stand zunächst die Wiederholung von Grundfähigkeiten auf dem Programm. Nach dem obligatorischen Knotentraining wurden verschiedene Systemaufbauten zum Halten, Rückhalten und Auffangen von Personen in absturzgefährdeten Bereichen wiederholt. Einen Schwerpunkt bildete dabei der Aufbau von Seilsystemen, die den gleichzeitigen gesicherten Einsatz mehrerer Helfer erlauben. Dies könnte im Einsatz erforderlich werden, wenn bei einem Sturmschaden mehrere Feuerwehrmänner zusammen auf einem beschädigten Dach arbeiten müssen. Ebenfalls vorgestellt und in der Praxis erprobt wurde ein neuer Komplettgurt, der künftig die bislang verwendeten Auffanggurte ersetzen soll.

Am Nachmittag mussten die Teilnehmer der Fortbildung dann knifflige und schweißtreibende Aufgabenbewältigen, bei denen das Improvisationsvermögen und die körperliche Gewandtheit gefordert waren. So musste zunächst der Schlauchturm von unten nach oben mittels spezieller Zugangstechnik erklettert werden. Anschließend wurden verschiedene Notfallszenarien durchgespielt, mit denen sich ein Feuerwehrmann konfrontiert sehen könnte, nachdem er zum Beispiel im Einsatz in sein Sicherungsseil gestürzt ist.

Mit einer ausführlichen Übungsnachbesprechung und einem positiven Teilnehmerfeedback endete am Abend ein anstrengender Trainingstag.


Hit Counter provided by technology news